Menü

Lena SilversIrgendwie hatte ASV-Trainer Helmut Fahn vor dem Heimtreffen seiner Mannschaft gegen die bislang sieglose DJK Westfalia Hörde schon eine Vorahnung: „Unser Gegner wird richtig kämpfen. Daher erwarte ich kein angenehmes Spiel“, hatte der Coach sein Team vor den mit 1:7 Punkten gestarteten Gäste hinreichend gewarnt. Nach dem 33:30 (16:14) Heimsieg kam das ungute Gefühl beim Hammer Trainer noch einmal hoch. „Das war heute absolut keine leichte Nummer, doch in einzelnen Spielphasen haben wir uns das Leben auch selber schwer gemacht “, fasste Fahn das soeben Erlebte in einem Satz zusammen. Wenngleich der Start in die Partie eigentlich vielversprechend für die Gastgeberinnen begann.

Weiterlesen...

Sina WinterEine Achterbahn der Gefühle erlebte ASV-Trainer Helmut Fahn beim jüngsten 32:24 Auswärtssieg seiner Verbandsliga-Handballdamen in Schwerte- einen Vorwurf daraus macht er seinen Spielerinnen allerdings nicht. Wir sind immer noch nicht in einem stabilen Verbandsliga-Rhythmus. So schwankte unsere Leistung auch am letzten Spieltag, zudem verletzte sich Sina Winter im zweiten Durchgang der Begegnung“, fasste der Hammer Coach die Abläufe der vergangenen Partie zusammen.

Weiterlesen...

Daniela TheisenDer Hammer Auswärtssieg bei der HSG Schwerte-Westhofen steckte eigentlich schon in trockenen Tüchern- doch ehe der letztendlich sogar klare 32:24 (14:14) Erfolg feststand, durchlebte ASV-Trainer Helmut Fahn kurz vor und nach dem Seitenwechsel noch einige nervenzehrende Momente. „Wir waren mit einer schnellen Auftaktführung sicherlich auf dem richtigen Kurs. Doch die frühzeitige Sicherheit war trügerisch und so musste sich meine Mannschaft in der zweiten Spielhälfte noch einmal mächtig strecken“, erklärte der Hammer Coach, der vom guten Start seiner Damen, mit einer 5:0 Führung,  selbst überrascht war.

Weiterlesen...

Helmut FahnSo richtig traurig war ASV-Trainer Helmut Fahn über die jüngste Spielverlegung, die Teutonia Riemke für das Treffen am letzten Wochenende beantragt hatte, eigentlich nicht. „Wir haben schließlich noch einen Trainingsrückstand- zudem konnten meine beiden gesundheitlich angeschlagenen Spielerinnen Lena Silvers und Sina Winter wieder zu neuen Kräften kommen“, nannte der Hammer Trainer den Grund dafür, warum auch er der Spielverlegung zugestimmt hatte. Mit seinem Team fokussierte sich Fahn daher auch schon in der vergangenen Woche auf das nun anstehende Auswärtstreffen am Samstag (17:30 Uhr) bei der HSG Schwerte-Westhofen.

Weiterlesen...

Denise KayserDas irgendwann die erste Saison-Niederlage kommen würde, war Helmut Fahn, dem Coach der Verbandsliga-Damen des ASV Hamm-Westfalen, natürlich klar. Doch bei der DJK Coesfeld, also im ersten Auswärtstreffen seiner Mannschaft, hatte der Trainer nicht unbedingt damit gerechnet. Dementsprechend groß war die Ernüchterung im Hammer Lager nach der 27:30 (12:13) Pleite beim Absteiger aus der Handball-Oberliga. „Es ist einfach schade, dass wir in den Schlussminuten nicht mehr die Kraft zur notwendigen Gegenwehr hatten“, erkläre der ASV-Coach, der über weite Strecken der Partie noch durchaus zufrieden mit dem Auftritt seiner Truppe war.

Weiterlesen...

hbh steinhoff m 01Die Erleichterung war riesengroß bei den Spielerinnen des ASV Hamm-Westfalen und selbst Helmut Fahn, der Trainer des Teams, sprach nach dem 30:28 Heimsieg in Halden-Herbeck von einer „ wichtigen Botschaft an die Fans“. Natürlich stufte der Coach den Auftakterfolg gegen Hagen auch als „bedeutend für das Selbstvertrauen“ seine Mannschaft ein. Nun steht für die ASV-Damen am Samstag (17 Uhr) das erste Auswärtsspiel der jungen Verbandsliga-Saison bei der DJK Coesfeld auf dem Programm. Und in dieser Partie hofft Fahn auf ein selbstbewusstes Auftreten seiner Spielerinnen. „Alle waren am letzten Wochenende noch super nervös.

Weiterlesen...

Anna BolteSie war neben der erfolgreichsten ASV-Werferin Sina Winter die entscheidende Spielerin der Partie und so stellte sie der Hammer Trainer Helmut Fahn nach dem 30:28 (20:13) Heimerfolg über die SG TuRa Halden Herbeck auch besonders heraus: Nadine Truppat, die Torhüterin der Gastgeberinnen. „In den entscheidenden Phasen hat uns Nadine mit ihrer Leistung im Spiel gehalten. Obwohl ich den Erfolg als das Ergebnis einer geschlossenen Mannschaftsleistung werte, hatte sie großen Anteil an unserem Auftakterfolg. Ebenso wie unsere Torhüterin Anna Bolte, die drei Strafwürfe der Gäste erfolgreich abwehren konnte“, freute sich Helmut Fahn über den gelungenen Saisonstart seiner Mannschaft.

Weiterlesen...

Seite 1 von 22

Verbandsliga

Trainingszeiten

Di.  19:30-22:00 Uhr - FS
Do. 19:30-22:00 Uhr - ELÜ

Ansprechpartner

Helmut Fahn
Telefon: 0160 / 2873769
helmut.fahn@handball-hamm.de